Icon Schule.

Lehrflächen der Zukunft

Ob im physischen oder virtuellen, im sozialen oder individuellen Raum ­– Hochschullehre ist stets auch räumlich verortet. In welchen Räumen wir künftig lernen und lehren, wie sich Veränderungen in der Lehrpraxis auf Flächenkonzepte auswirken und wie der Campus von morgen aussieht, damit beschäftigt sich das Projekt „Lehrflächen der Zukunft“ hier am ZfW.

Lehrflächen- und Raumkonzepte entwickeln

Hörsaal, Seminarraum oder auch Labor – altbekannte und etablierte Raumtypen an Universitäten werden nicht erst durch aktuelle Entwicklungen wie die voranschreitende Digitalisierung von Lehrformaten, Hybridveranstaltungen oder den oft proklamierten Paradigmenwechsel vom Lehren zum Lernen transformiert, mitunter sogar grundsätzlich infrage gestellt. Am ZfW entwickeln wir Lehrflächen- und Raumkonzepte für die „Lehre der Zukunft“ an der RUB. Das Projekt „Lehrflächen der Zukunft“ wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert.
Luftbild des Campus der RUB.
Der Campus der RUB aus der Vogelperspektive (@RUB, Marquardt)

Handlungsfelder im Projekt

Partizipation ermöglichen

Ausgangspunkt ist die Perspektive derjenigen, die in diesen Räumen lehren und lernen. In partizipativen Formaten erarbeiten wir mit Studierenden, Lehrenden und Expert*innen für Hochschullehre eine gemeinsame Vision, in welchen räumlichen Lehr-Lern-Konstellationen wir uns an der RUB in Zukunft begegnen wollen.

Konzepte entwickeln

Das Projekt wird konkrete, aus dem Partizipationsprozess angeregte und wissenschaftsdidaktisch fundierte Nutzungskonzepte für Lehrflächen an der RUB entwickeln. Dies schließt neben der inhaltlichen Ausgestaltung auch die Flächen- und Raumanordnungen auf dem Campus mit ein – beispielsweise die Fragen, wo multifunktionale Lernräume entstehen können oder wie formale Lernumgebungen mit informellen Lernorten (auf Fluren, in Zwischenräumen oder Außenbereichen) didaktisch sinnvoll verbunden werden können.

Bei der Umsetzung beraten

Während der gesamten Projektlaufzeit wird das ZfW im Rahmen des Projekts alle beteiligten Akteure (etwa das Dezernat 5 oder IT.SERVICES) bei der akuten Umsetzung in der Lehrflächengestaltung an der RUB beratend unterstützen, die Konzeptumsetzung in Pilotprojekten, Modellräumen oder Raumlaboren koordinieren und Initiativen zur Vernetzung mit Lehrflächenprojekten  anderer Hochschulen starten.

Zum Hintergrund: Das Projekt „Flächen der Zukunft“

„Lehrflächen der Zukunft“ ist ein Teilprojekt des Projekts „Flächen der Zukunft“ der RUB. Das Gesamtprojekt widmet sich neben dem am ZfW bearbeiteten Teilprojekt  zum einen der Gestaltung zukunftsfähiger Büroarbeitsflächen und zum andern der Gestaltung innovativer Forschungsflächen an der RUB.
Das Teilprojekt „Lehrflächen der Zukunft“ wird finanziert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen:
Logo des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kontakt

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung? Kontaktieren Sie uns gerne!
Robert Schütze

Robert Schütze

Stabsstelle Strategische Lehrprojekte


+49 234 32 12506
FNO 02/39
robert.schuetze@rub.de
Koordination des Projekts "Lehrflächen der Zukunft"
Jonas Leschke

Jonas Leschke

Leitung der Stabsstelle Strategische Lehrprojekte


+49 234 32 26416
FNO 02/79
jonas.leschke@rub.de
Zur Person
Dr. Peter Salden

Dr. Peter Salden

Leitung des Zentrums für Wissenschaftsdidaktik


+49 234 32 22770
FNO 02/38
peter.salden@rub.de
Zur Person

Angeklickt: Entdecken Sie weitere Themen

Icon Feder mit Blatt Papier.

Interesse am ZfW?

Möchten Sie mit uns in Kontakt bleiben und über interessante Themen und Aktuelles aus dem ZfW informiert werden?

Dann tragen Sie sich in die Kontaktliste unseres ZfW-Blogs ein und Sie erhalten regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail.

Jetzt abonnieren!