Logo BNE RUB - Bildung für nachhaltige Entwicklung in Studium und Lehre.

BNE@RUB

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein zentraler Weg, um den drängenden Fragen ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit zu begegnen. Um dieses Konzept auch an der RUB zu verankern und anzuwenden, bieten wir innerhalb des Projekts BNE@RUB verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten für Studierende und Lehrende.

Was macht BNE@RUB?

BNE@RUB ist ein gemeinsames Projekt des ZfW, des Optionalbereichs und der Professional School of Education (PSE) mit dem Ziel, Bildung für nachhaltige Entwicklung in der gesamten Universität zu verankern und umzusetzen. Das Projekt richtet sich sowohl an Studierende als auch an Lehrende der RUB.

Logo der nationalen BNE-Kampagne
In einem ersten Schritt wollen wir ein Selbstlernportal zu den UN-Nachhaltigkeitszielen erstellen, das vorhandene Ressourcen bündeln und vernetzen soll. Studierende wie Lehrende sollen damit im Selbststudium umfassendes Wissen zu den 17 Nachhaltigkeitszielen aufbauen können. Ergänzend dazu wird ein Seminarangebot zusammengestellt, das die einzelnen Nachhaltigkeitsziele vertieft. Um Lehrende dabei zu unterstützen, in ihrer Lehre BNE umzusetzen, bietet das Projekt die Möglichkeit zur Beratung und Vernetzung und entwickelt hochschuldidaktische Fortbildungen und Leitfäden zu BNE in der Hochschullehre.

Was ist BNE?

Die zentrale Bedeutung von BNE wird im UNESCO-Programm BNE 2030 und dem deutschlandweiten Nationalen Aktionsplan BNE beschrieben. Beide legen fest, dass BNE Bestandteil aller Bildungsbereiche sein muss und damit auch Aufgabe von Universitäten ist.
Bei BNE handelt es sich um ein umfassendes Bildungskonzept, das Bezug auf die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustain Development Goals, kurz SDGs) nimmt und einem weiten Nachhaltigkeitsbegriff folgt, der z.B. Bildungsgerechtigkeit und Armutsbekämpfung ebenso einschließt wie ökologische Nachhaltigkeit. Mit BNE verbindet sich aber auch eine spezifische Didaktik, die u.a. soziale Lernsituationen (z.B. Projektarbeit), die Förderung kritischen Denkens und interdisziplinäres Arbeiten einschließt. BNE zielt somit insgesamt darauf, im Zuge von Bildungsprozessen die Fähigkeit zu verantwortungsvollem Handeln im Sinne nachhaltiger Entwicklung zu fördern.

Kontakt

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung? Kontaktieren Sie uns gerne!
Anna-Katharina Hans

Anna-Katharina Hans

Projektmitarbeiterin BNE@RUB


+49 234 32 29228
GAFO 04/914
anna-katharina.hans@rub.de
Zur Person
Icon Feder mit Blatt Papier.

Interesse am ZfW?

Möchten Sie mit uns in Kontakt bleiben und über interessante Themen und Aktuelles aus dem ZfW informiert werden?

Dann tragen Sie sich in die Kontaktliste unseres ZfW-Blogs ein und Sie erhalten regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail.

Jetzt abonnieren!